Südkorea

Samsung in Patentstreit mit Apple zu Strafe von 533 Millionen Dollar verurteilt

img
Apple und Samsung überziehen sich seit Jahren mit Patentklagen Bild: AFP

In einem seit Jahren andauernden Patentstreit ist der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung zu einer Strafzahlung von 533 Millionen Dollar (454 Millionen Euro) an den US-Konkurrenten Apple verurteilt worden.

In einem seit Jahren andauernden Patentstreit ist der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung zu einer Strafzahlung von 533 Millionen Dollar (454 Millionen Euro) an den US-Konkurrenten Apple verurteilt worden. Samsung müsse die Zahlung leisten, weil der Konzern das Design von Apples iPhone kopiert habe, urteilte die Jury eines US-Bundesgerichts am Donnerstag. Weitere fünf Millionen Dollar Entschädigung soll Samsung wegen Patentverletzungen bei iPhone-Funktionen zahlen.

2011 war Samsung in dem Fall bereits zur Zahlung von 400 Millionen Dollar verurteilt worden, der südkoreanische Hersteller ging jedoch in Berufung. Die beiden Smartphone-Konkurrenten haben sich in den vergangenen Jahren weltweit mit Dutzenden von gegenseitigen Patentklagen überzogen.

STARTSEITE