Zugverkehr

Bericht: Bahn weitet City-Ticket aus

img
Reisende bei der Bahndts

.

Berlin - Die Deutsche Bahn weitet das City-Ticket auf fast alle gebuchten Reisen im Fernverkehr aus. Ab August soll das City-Ticket, welches zur kostenlosen Nutzung am Start- und Zielbahnhof berechtigt, auch für Kunden mit einem Spar- sowie Flexpreisticket gelten, berichtet die "Bild" (Montagsausgabe) unter Berufung auf Bahnkreise.

Eine Buchung mit Bahncard wie bisher ist dann nicht mehr notwendig. Damit können Bahnkunden den öffentlichen Nahverkehr in 126 Städten nutzen, sofern die Zugstrecke mindestens 100 Kilometer beträgt. Zudem soll es laut "Bild" von August an dauerhaft den Super-Sparpreis (19,90 Euro für eine Fahrt in der 2. Klasse) geben, allerdings ohne City-Ticket und in limitierter Zahl.

STARTSEITE