Reise

Frauen stehen auf Bargeld

  • In UNTERNEHMEN
  • 19. Juni 2018, 11:46 Uhr
  • Ralf Loweg/wid
img
wid Groß-Gerau - Das Sparschwein hat auch bei jungen Menschen noch nicht ausgedient. Vor allem Frauen stehen laut aktueller Umfrage auf Bargeld. pixabay.com

Im digitalen Zeitalter ist Bargeld ein Relikt vergangener Tage. Bitcoins und andere Kryptowährungen sind rasant auf dem Vormarsch. Und das elektronische Bezahlen per Kreditkarte wird selbst beim Brötchenkauf bevorzugt. Ist Bargeld also ein Auslaufmodell?


Im digitalen Zeitalter ist Bargeld ein Relikt vergangener Tage. Bitcoins und andere Kryptowährungen sind rasant auf dem Vormarsch. Und das elektronische Bezahlen per Kreditkarte wird selbst beim Brötchenkauf bevorzugt. Ist Bargeld also ein Auslaufmodell? Von wegen: Zumindest, wenn man Zahlen einer aktuellen Umfrage glauben darf. Demnach liegt Bargeld bei den Deutschen nach wie vor im Trend - vor allem auf Reisen. Das ergibt die aktuelle Norisbank-Umfrage zum Zahlverhalten im Urlaub. Demnach zahlen mehr als die Hälfte der Deutschen (55,6 Prozent) in den Ferien lieber bar - Tendenz steigend (Vorjahr: 53,5 Prozent). Dabei zahlen vor allem Frauen mit 59,2 Prozent lieber cash als Männer mit 51,8 Prozent.

Für die Beschaffung von Bargeld am Urlaubsort nutzen immer mehr Deutsche eine Maestro- oder Kreditkarte (33,2 Prozent). Hier ist die Tendenz steigend - 2017 waren es erst 29,5 Prozent. Weitere 21,9 Prozent derjenigen, die lieber mit Bargeld im Urlaub bezahlen, besorgen sich Bargeld ausschließlich per Kreditkarte. 16 Prozent geben an, im Urlaub mit Karte zu zahlen, weil sie Angst vor Verlust von Bargeld haben. Im Vorjahr waren es noch 18,5 Prozent. Dabei haben mit 17,6 Prozent mehr Frauen diese Befürchtung als Männer (14,5 Prozent).

STARTSEITE