Volkswagen

Veränderung in der VW-Konzernkommunikation

img
Marc Langendorf. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

.

Marc Langendorf (44) wird neuer Leiter Global Corporate Communications in der Konzernkommunikation von Volkswagen. Er übernimmt die Verantwortung für die Wirtschafts- und Unternehmenskommunikation von von Eric Felber (50), der mit Wirkung zum 1. Juli 2018 die Leitung der neu gegründeten Abteilung Corporate Responsibility Communications übernimmt. Beide berichten in ihrer Funktion an Peik von Bestenbostel (59), Leiter der Konzernkommunikation.

Marc Langendorf startete seine berufliche Laufbahn 2001 als Journalist bei Dow Jones, wo er für den Nachrichtendienst und das ,,Wall Street Journal" tätig war. Ab 2006 folgten verschiedene verantwortliche Funktionen bei der Siemens AG, unter anderem als Leiter der externen und internen Kommunikation. Zuletzt war er ab 2013 stellvertretender Leiter der globalen Abteilung Corporate Communications & Governmental Affairs. Seit 2015 unterstützt er Unternehmen verschiedener Branchen in geschäftskritischen Situationen als Director bei der strategischen Kommunikationsberatung Brunswick.

Eric Felber ist gelernter Journalist und trat 2001 in den VW-Konzern ein. Nach verschiedenen Stationen in der Wirtschafts- sowie der Produktkommunikation bei Audi wechselte er 2011 in die Unternehmenskommunikation des Konzerns, 2015 übernahm er die Leitung der Unternehmenskommunikation/Global Media Relations. In seinem künftigen Verantwortungsbereich als Leiter Corporate Responsibility Communications liegen die Themen CSR, Umwelt und Nachhaltigkeit, Sport, Kunst, Kultur und Gesellschaft, Guest & Customer Relations (bisher Besucherdienste am Standort Wolfsburg) sowie die Verantwortung für das ,,Drive Volkswagen Group"-Forum in Berlin. (ampnet/jri)

STARTSEITE