Auto

Land Berlin fördert Elektrotaxis mit bis zu 8000 Euro

img
Auto an einer Ladesäule Bild: AFP

Das Bundesland Berlin fördert künftig den Kauf von gewerblich genutzten Elektrofahrzeugen. Ab 1. Juli können Selbständige sowie kleine und mittlere Unternehmen Subventionen für den Kauf von E- und Hybridautos sowie der nötigen Ladeinfrastruktur beantragen.

Das Bundesland Berlin fördert künftig den Kauf von gewerblich genutzten Elektrofahrzeugen. Ab 1. Juli können Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen Subventionen für den Kauf von E- und Hybridautos sowie für die nötige Ladeinfrastruktur beantragen, wie die Senatsverwaltung am Montag mitteilte. Für Autos gibt es demnach bis zu 4000 Euro, für leichte Nutzfahrzeuge bis zu 8000 Euro Förderung.

Die Förderung ist mit dem Umweltbonus des Bundes kombinierbar, womit nochmal bis zu 4000 Euro Förderung obendrauf kommen. Wer ein altes Fahrzeug der Abgasnorm Euro 4 oder niedriger verschrotten lässt, bekommt zusätzlich bis zu 1500 Euro. "Für die Berliner Taxiunternehmen, Handwerker, Gebäude-, Liefer- oder Pflegedienste ist das ein starker Anreiz, auf emissionsarme Antriebe umzusteigen, um möglichst schnell für mehr saubere Luft zu sorgen", erklärte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne).

Medienberichten zufolge stellt Berlin insgesamt sechs Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm gilt demnach für eineinhalb Jahre.

Nicht nur in Berlin werden Kauf und Nutzung von E-Fahrzeugen gefördert. In zahlreichen Kommunen bekommen Käufer von E-Autos Zuschüsse und dürfen kostenlos parken.

STARTSEITE