Apotheke

Cannabis zum Kauen

  • In GESUNDHEIT
  • 11. Juli 2018, 13:21 Uhr
  • Ralf Loweg/mp
img
mp Groß-Gerau - In der Schweiz gibt es jetzt Kaugummi mit Cannabis. roelli roelli confectionery schweiz GmbH

Wer hat's erfunden? Die Schweizer! Dieser Slogan ist hinreichend aus der Werbung bekannt. Doch jetzt geht es nicht um lustige Bonbons der Eidgenossen, sondern um Drogen - im weitesten Sinn.


Wer hat's erfunden? Die Schweizer! Dieser Slogan ist hinreichend aus der Werbung bekannt. Doch jetzt geht es nicht um lustige Bonbons der Eidgenossen, sondern um Drogen - im weitesten Sinn. Denn die Schweiz hat seit neuestem einen Cannabis-Kaugummi, der nicht berauscht und trotzdem wirken soll. Entwickelt hat ihn das Schweizer Unternehmen Roelli Roelli.

Tatsächlich sind in jedem Kaugummi fünf Milligramm des antioxidativen Wirkstoffes Cannabidiol, kurz CBD, enthalten. Eine Packung enthält 120 mg CBD, das entspricht in etwa sechs Gramm Hanf. Der Unterschied: Swiss Cannabis Gum ist nicht berauschend. Was steckt dahinter? CBD hat viele positive Eigenschaften. Die Substanz wirkt entspannend, schmerzlindernd, entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend, antipsychotisch und gegen Übelkeit. Ausserdem hat Cannabidiol als Antioxidans zellschützende Eigenschaften.

CBD, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird, erhält immer mehr Bedeutung. Zahlreiche Forschungen zeigen, dass Cannabidiol- und Cannabis-Produkte einen Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit leisten können. Entsprechend gibt es auch immer mehr Menschen, die CBD-Produkte als Nahrungsergänzung verstehen und sie zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens einnehmen. Eine medizinische Minimaldosis beläuft sich laut Ärzten und Apothekern auf 15 bis 30 Milligramm pro Tag.

Swiss Cannabis Gum ist vorerst exklusiv in Apotheken und Drogerien sowie im Online-Shop erhältlich, heißt es. Das Produkt wurde zusammen mit der Schweizer Firma Medropharm kreiert, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von cannabinoidhaltigen Produkten spezialisiert hat.

STARTSEITE