Auto

SUV-Offensive hilft auch Opel

img
mid Groß-Gerau - Fahrzeuge der Marke Opel machen auch vor dem roten Teppich eine gute Figur. Opel

Nach turbulenten Tagen gibt es für Opel auch wieder positive Nachrichten. Die SUV-Offensive der Groupe PSA mit weltweit 13 neu eingeführten Modellen der Marken Peugeot, Citroen, DS Automobiles, Opel und Vauxhall macht sich im ersten Halbjahr 2018 auch bei den Verkaufszahlen bemerkbar.


Nach turbulenten Tagen gibt es für Opel auch wieder positive Nachrichten. Die SUV-Offensive der Groupe PSA mit weltweit 13 neu eingeführten Modellen der Marken Peugeot, Citroen, DS Automobiles, Opel und Vauxhall macht sich im ersten Halbjahr 2018 auch bei den Verkaufszahlen bemerkbar. Mit mehr als 609.300 Einheiten betragen die Verkäufe von SUV fast 28 Prozent des Konzernabsatzes. Durch den Erfolg dieser Modelle ist die Groupe PSA eigenen Angaben zufolge die Nummer zwei in diesem Segment in Europa mit einem Marktanteil von 16,9 Prozent und die Nummer 1 im B-SUV-Segment (Stand Mai 2018).

Für Opel ist vor allem die X-Familie, zu der die Modelle Crossland X, Mokka X und Grandland X gehören, ein echter Verkaufsschlager. Im ersten Halbjahr 2018 stehen diese Modelle für insgesamt 167.200 verkaufte Fahrzeuge der beiden Marken Opel und Vauxhall. Nach der Einführung des Insignia GSi wird die Marke in der zweiten Jahreshälfte 2018 auch eine GSi-Version des Corsa auf den Markt bringen. Und die neuen Combo Life- und Cargo-Modelle sollen den Erfolgsweg der Rüsselsheimer fortsetzen.

"Unsere Modellpalette ist beliebter denn je. Vor allem unsere X-Champs sind Autos, die bei unseren Kunden sehr begehrt sind und uns eine wettbewerbsfähige Spitzenposition im SUV-Segment sichern", sagt Michael Lohscheller, CEO von Opel/Vauxhall. Der neue Combo solle ein weiterer wichtiger Schritt sein. Die Passagier-Version Combo Life eröffnet laut Michael Lohscheller neue Möglichkeiten im wachsenden B-Van-Segment. "Der Combo Cargo wird zu dem Wachstum beitragen, das wir uns im LCV-Markt vorgenommen haben."

STARTSEITE