Gesundheit

Darum ist gutes Sehen für Kinder so wichtig

  • In GESUNDHEIT
  • 12. Juli 2018, 12:30 Uhr
  • Ralf Loweg/mp
img
mp Groß-Gerau - Fehlsichtigkeiten bei Kindern bleiben oft unbemerkt - mit Folgen für die Entwicklung des gesamten visuellen Systems. Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen - ZVA

Ein geschärfter Blick ist immer wichtig. Das gilt aber ganz besonders für Schulanfänger. Denn gutes Sehen ist für sie unerlässlich, um den Schulweg sicher zu bewältigen und dem Unterricht folgen zu können.


Ein geschärfter Blick ist immer wichtig. Das gilt aber ganz besonders für Schulanfänger. Denn gutes Sehen ist für sie unerlässlich, um den Schulweg sicher zu bewältigen und dem Unterricht folgen zu können. Der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) rät daher allen Eltern, sich frühzeitig mit der Sehleistung ihrer Kinder zu beschäftigen.

Schlechtes Sehen steht laut Experten oft in einem direktem Zusammenhang mit schlechten Leistungen in der Schule, Konzentrationsschwierigkeiten, Unlust oder Kopfschmerzen. Die Sehfähigkeit des eigenen Kindes einzuschätzen, ist für Eltern aber nicht so leicht. Wie auch? Nicht jeder hat das Hintergrundwissen eines Optikers.

Da eine eingeschränkte Sehleistung keine Schmerzen verursacht, bleiben Fehlsichtigkeiten bei Kindern oft unbemerkt. Mit Folgen für die Entwicklung des gesamten visuellen Systems. So können eine unentdeckte Amblyopie (Schwachsichtigkeit), die bei Kindern unter sieben Jahren auftritt, oder auch ein Schielfehler später nicht mehr oder nur schwer korrigiert werden.

Eine regelmäßige Überprüfung des Sehvermögens sollte bei Kindern deshalb genauso selbstverständlich zur Vorsorge dazugehören wie der Besuch beim Zahnarzt. Bemerken Eltern oder Lehrer Anzeichen für eine mögliche Sehschwäche bei Schulkindern, sollten diese zunächst einen Augenoptiker/Optometristen oder Augenarzt aufsuchen.

STARTSEITE