Frankreich

Massives Sicherheitsaufgebot zum französischen Nationalfeiertag

img
Soldaten aus Frankreich, Japan und Singapur üben die Militärparade Bild: AFP

Unter einem massiven Sicherheitsaufgebot begeht Frankreich heute seinen Nationalfeiertag. Zwei Jahre nach dem Anschlag von Nizza mit 86 Toten sind zehntausende Sicherheitskräfte im Einsatz.

Unter einem massiven Sicherheitsaufgebot begeht Frankreich heute seinen Nationalfeiertag. Zwei Jahre nach dem Anschlag von Nizza mit 86 Toten sind zehntausende Sicherheitskräfte im Einsatz. Sie sichern unter anderem die traditionelle Militärparade in Paris ab, zu der Präsident Emmanuel Macron auch Vertreter Japans und Singapurs eingeladen hat (10.00 Uhr).

Frankreich erinnert damit an den 229. Jahrestag des Sturms auf die Bastille, der als Auftakt der Französischen Revolution gilt. Insgesamt sind am Wochenende 110.000 Polizisten im ganzen Land im Einsatz. Sie sichern morgen die Übertragung des Finales der Fußball-Weltmeisterschaft, bei dem Frankreich auf Kroatien trifft. Auf dem Marsfeld am Eiffelturm werden 90.000 Fans erwartet.

STARTSEITE