Unternehmen

Außenhandel zwischen Deutschland und Russland erholt sich weiter

img
Containerdts

.

Berlin - Der Außenhandel zwischen Deutschland und Russland erholt sich weiter. Das geht aus Zahlen des statistischen Bundesamtes hervor, über die das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben) berichtet.

Demnach stiegen deutsche Exporte nach Russland von Januar bis Mai 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,1 Prozent auf 10,5 Milliarden Euro an. Die Importe aus Russland stiegen in der ersten fünf Monaten des Jahres um 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 14,5 Milliarden Euro an. Das Handelsdefizit Deutschlands im Warenaustausch mit der Russischen Föderation hat sich damit weiter vergrößert. Nachdem das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Russland vier Jahre in Folge gesunken war, war es 2017 erstmals wieder deutlich gestiegen. Der Warenaustausch zwischen beiden Ländern leidet infolge der EU-Sanktionen gegen Moskau.

STARTSEITE