Unternehmen

Airbus erhält Milliardenauftrag von AirAsia aus Malaysia

img
AirAsia-Chef Tony Fernandes (m.) Bild: AFP

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat einen Großauftrag von der malaysischen Fluggesellschaft AirAsia erhalten. Insgesamt orderte die Billigfluglinie 100 Maschinen, darunter 34 A330neo, wie AirAsia-Chef Tony Fernandes am Donnerstag mitteilte. Zusammengenommen hat die Bestellung einen Wert von 30 Milliarden Dollar (knapp 26 Milliarden Euro).

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat einen Großauftrag von der malaysischen Fluggesellschaft AirAsia erhalten. Unternehmenschef Tony Fernandes kündigte am Donnerstag die Bestellung von weiteren 34 Maschinen vom Typ A330neo an. Insgesamt ordert die Billigfluglinie damit 100 Maschinen im Wert von 30 Milliarden Dollar (knapp 26 Milliarden Euro).

Die Auslieferung der Flugzeuge soll Ende 2019 beginnen. Mit den Maschinen will AirAsia künftig auch Strecken nach Europa anbieten. Eine Verbindung nach London hatte die Airline im Jahr 2012 eingestellt, unter anderem wegen hoher Treibstoffpreise. 

Die Airbus-Langstreckenflieger A330neo sollen nun nach Unternehmensangaben einen bis zu 25 Prozent geringeren Kerosinverbrauch haben als die Vorgängerversionen und damit auch den Modellen des US-Konzerns Boeing Konkurrenz machen können. Boeing und Airbus wetteifern weltweit um Marktanteile.

STARTSEITE