Börse

DAX lässt am Mittag deutlich nach - Trump-Äußerungen belasten

  • In FINANZEN
  • 20. Juli 2018, 12:35 Uhr
  • dts
img
Frankfurter Wertpapierbörsedts

.

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.575 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,9 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Erneut sorgte der Handelsstreit zwischen den USA und China für schlechte Stimmung bei den Anlegern. US-Präsident Donald Trump hatte zuvor dem US-Nachrichtensender CNBC gesagt, dass er bereit sei, Zölle im Wert von 500 Milliarden US-Dollar auf chinesische Produkte zu verhängen. Vor Trumps Äußerungen hatte der DAX leicht im Plus notiert. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von RWE, SAP und Merck.

Die Aktien von Thyssenkrupp, Volkswagen und der Deutschen Lufthansa rangieren gegenwärtig am Ende der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 22.697,88 Punkten geschlossen (-0,29 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmittag kaum verändert. Ein Euro kostete 1,1651 US-Dollar (+0,05 Prozent).

Der Goldpreis konnte profitieren, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.226,32 US-Dollar gezahlt (+0,27 Prozent). Das entspricht einem Preis von 33,84 Euro pro Gramm.

STARTSEITE