Auto

Mehr junge Gebrauchte auf dem Markt

  • In UNTERNEHMEN
  • 10. August 2018, 13:02 Uhr
  • Rudolf Huber
img
mid Groß-Gerau - Der Anteil älterer Gebrauchtwagen am Gesamtangebot sinkt deutlich. ProMotor

Das Alter sinkt, die Preise steigen - so lässt sich die Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt zusammenfassen. Im Juli 2018 stiegen zudem die Standzeiten in den meisten Segmenten an. Einen schnelleren Durchlauf als im Vorjahresmonat gab es nur bei Kleinst- und Kleinwagen.


Das Alter sinkt, die Preise steigen - so lässt sich die Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt zusammenfassen. Im Juli 2018 stiegen zudem die Standzeiten in den meisten Segmenten an. Einen schnelleren Durchlauf als im Vorjahresmonat gab es nur bei Kleinst- und Kleinwagen.

Laut der mobile.de-Marktanalyse reduziert der Handel aktuell seinen Bestand. Besonders die Altersgruppen der Fünf- bis Zehnjährigen (- 13,3 Prozent) gefolgt von den Drei- bis Fünfjährigen (- 9,3 Prozent) werden seltener angeboten. Die Ein- bis Dreijährigen legten dagegen im Jahresverlauf um 2,3 Prozent zu. Zusammen mit den Jahreswagen machen sie derzeit knapp die Hälfte des Bestands aus. "Der Durchschnittspreis über alle Fahrzeugsegmente hinweg erreichte im Juli 2018 ein Rekordniveau", so das Online-Portal. Gebrauchte wurden im Schnitt mit 23.382 Euro gehandelt - ein Plus von 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

STARTSEITE