Italien

Mindestens 22 Tote bei Brückeneinsturz in Genua

.

Genua - Bei dem Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua sind am Dienstagmittag mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen. Das berichten mehrere italienische Medien übereinstimmend unter Berufung auf das Verkehrsministerium.

Es wird demnach befürchtet, dass die Zahl noch weiter steigen könnte. Ein größeres Teil der Fahrbahn der vierspurige Brücke der Autobahn 10 war laut Polizei bei einem Unwetter weggebrochen. Mehrere Fahrzeuge stürzten daraufhin in die Tiefe. Mindestens vier Personen wurden aus den Trümmern gerettet.

Der italienische Verkehrsminister Danilo Toninelli sprach beim Kurznachrichtendienst Twitter von einer "schrecklichen Tragödie". Italiens Premierminister Giuseppe Conte will den Unglücksort noch am Dienstag besuchen, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Zu der Zahl der Verletzten wurden zunächst keine genauen Angaben gemacht.

STARTSEITE