Nordrhein

Freilaufender Rottweiler verletzt Jungen in Wesel schwer

  • In UMWELT
  • 17. August 2018, 09:04 Uhr
  • AFP
img
Ein Rottweiler Bild: AFP

Ein freilaufender Rottweiler hat in einem Waldstück im nordrhein-westfälischen Wesel einen zehnjährigen Jungen durch Bisse schwer verletzt. Der Halter habe den Hund letztlich wieder von dem Kind wegziehen können, berichtete die Polizei.

Ein freilaufender Rottweiler hat in einem Waldstück im nordrhein-westfälischen Wesel einen zehnjährigen Jungen durch Bisse schwer verletzt. Der Halter habe den Hund letztlich wieder von dem Kind wegziehen können, berichtete die Polizei am Donnerstagabend. Der Junge erlitt aber "erhebliche Bisswunden an einem Oberschenkel" und kam in ein Krankenhaus.

Lebensgefahr bestand nach Angaben der Beamten nicht. Der Junge war zum Zeitpunkt der Attacke am frühen Donnerstagabend mit seinem Vater in dem Wald unterwegs. Polizisten entzogen dem 27-jährigen Halter in Absprache mit dem Ordnungsamt den Rottweiler. Er wurde in einer geeigneten Einrichtung untergebracht. Die zuständigen Behörden werden nun prüfen, wie es mit dem Hund weitergeht.

STARTSEITE