Nahost

Zwei Palästinenser an israelischer Grenze getötet

img
Transport eines Verletzten im Gazastreifen Bild: AFP

Bei neuen Protesten an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel sind am Freitag nach palästinensischen Angaben mindestens zwei Palästinenser getötet worden. Das teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit.

Bei neuen Protesten an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel sind am Freitag nach palästinensischen Angaben mindestens zwei Palästinenser getötet worden. Wie das Gesundheitsministerium in Gaza mitteilte, wurden die beiden Männer im Alter von 30 und 26 Jahren nahe dem Flüchtlingslager al-Bureidschi sowie östlich von Rafah von israelischen Soldaten erschossen. 

Seit Ende März gibt es an der Grenze des Gazastreifens zu Israel immer wieder gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und der israelischen Armee. Mindestens 171 Palästinenser und ein israelischer Soldat wurden seitdem getötet.

Vor einer Woche trat eine Waffenruhe zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden radikalislamischen Hamas-Bewegung in Kraft. Dennoch gingen die Proteste der Palästinenser weiter.

STARTSEITE