Sport

DTM-Pilot Glock regt Rennserie für Frauen an

  • In SPORT
  • 20. September 2018, 10:39 Uhr
  • dts
img
Fahrbahnmarkierung auf einer Formel-1-Rennstreckedts

.

Berlin - Der frühere Formel-1-Fahrer und jetzige DTM-Pilot Timo Glock kann sich vorstellen, dass es künftig eine Motorsport-Rennserie speziell für Frauen gibt. "Die Frage ist, ob man parallel eine Frauen-DTM oder eine Frauen-Formel-1 einführt. Wie beim Männer- und Frauen-Fußball", sagte Glock der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).

"Ich weiß nicht, ob es genügend gibt, die es machen oder sich trauen würden. Aber in fast jeder Sportart gibt es etwas Dementsprechendes", sagte der 36-Jährige. Auf die Frage, warum es seit Jahren weder in der Formel 1 noch in der DTM Rennfahrerinnen gibt, hat auch Glock keine Antwort: "Das muss man die Frauen fragen. Ich weiß es wirklich nicht. Vielleicht ist es die Angst, der Respekt."

Als zukünftigen Fahrer in der Formel 1 wünscht sich Glock in jedem Fall Michael Schumachers Sohn Mick, der gerade in der Formel 3 Erfolge feiert. "Da brauchen wir nicht lange drum herum reden: Der Name Schumacher würde die Formel 1 richtig ankurbeln. Ich würde mich freuen, wenn er es schafft", sagte Glock.


STARTSEITE