Unternehmen

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Juli auf Höchststand

img
Straßenbaudts

.

Wiesbaden - Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe sind im Juli 2018 im Vorjahresvergleich nominal um 10,1 Prozent gestiegen. Damit wurde der höchste jemals gemessene Wert an Aufträgen in einem Juli in Deutschland erreicht, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum stiegen die Auftragseingänge in den ersten sieben Monaten 2018 nominal um 7,9 Prozent. Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war im Juli um 1,9 Prozent höher als im Vormonat, so die Statistiker weiter. Im Dreimonatsvergleich war das Volumen der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von Mai bis Juli gegenüber dem Zeitraum von Februar bis April um 2,1 Prozent geringer, dabei war der Auftragseingang im Februar außergewöhnlich hoch, so das Statistikamt. Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Juli um 2,7 Prozent höher.

In den ersten sieben Monaten im Jahr 2018 stieg der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, so das Bundesamt.

STARTSEITE