Politik

USA verhängen Sanktionen gegen Umfeld von Venezuelas Präsident

  • In POLITIK
  • 25. September 2018, 17:08 Uhr
  • AFP
img
Maduro und Ehefrau im Mai Bild: AFP

Die USA haben weitere Sanktionen gegen das Umfeld von Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro verhängt. Unter den vier Betroffenen seien auch Vizepräsidentin Rodríguez und Maduros Ehefrau, erklärte US-Finanzminister Mnuchin.

Die USA haben weitere Sanktionen gegen das Umfeld von Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro verhängt. Unter den vier Betroffenen seien auch Vizepräsidentin Delcy Rodríguez und Maduros Ehefrau Cilia Adela Flores, erklärte US-Finanzminister Steven Mnuchin am Dienstag. Ihre Vermögen in den USA würden eingefroren; US-Bürgern sei es untersagt, Geschäfte mit ihnen zu machen.

Die USA hatten bereits nach der umstrittenen Wiederwahl Maduros im Mai neue Sanktionen gegen das südamerikanische Land verhängt. Auch die EU erließ Einreise- und Vermögenssperren gegen mehrere Verantwortliche.

Maduro wird vorgeworfen, die Demokratie in Venezuela auszuhebeln. Nach monatelangen Protesten der Opposition, bei denen 125 Menschen getötet worden waren, hatte Maduro durch eine verfassungsgebende Versammlung de facto das Parlament entmachtet, in dem die Opposition die Mehrheit hatte.

Das lateinamerikanische Land leidet unter einer schweren Wirtschaftskrise. Lebensmittel, Medikamente sowie Dinge des täglichen Bedarfs sind vielerorts knapp. Nach UN-Angaben sind seit 2015 etwa 1,6 Millionen Menschen aus dem krisengeschüttelten Venezuela geflohen, die meisten in Staaten in der Region.

STARTSEITE