Literatur

Aleida und Jan Assmann erhalten Friedenspreis des deutschen Buchhandels

  • In NEWS
  • 14. Oktober 2018, 04:11 Uhr
  • AFP
img
Aleida und Jan Assmann Bild: AFP

Die Kulturwissenschaftler Aleida und Jan Assmann werden in Frankfurt am Main mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Sie erhalten die Ehrung für ihr Werk über Erinnerungskultur und kulturelle Konflikte.

Die Kulturwissenschaftler Aleida und Jan Assmann werden am Sonntag (10.45 Uhr) in Frankfurt am Main mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Bei der Zeremonie in der Paulskirche übergibt die Staatsministerin im Auswärtigem Amt, Michelle Müntefering (SPD), die Ehrung an die Eheleute.

Der Börsenverein gab die Entscheidung im Juni bekannt. Die wissenschaftlichen Werke des Ehepaars zu Themen wie Erinnerungskultur sowie kulturellen und religiösen Konflikten bildeten eine "spannungsvolle, komplementäre Einheit" und seien für aktuelle Debatten "von großer Bedeutung", hieß es zur Begründung.

STARTSEITE