Unternehmen

Neue Öfen heizen besser

  • In UNTERNEHMEN
  • 12. November 2018, 17:10 Uhr
  • Ralf Loweg/wid
img
wid Groß-Gerau - Gerade an nasskalten Tagen geht doch nichts über einen gemütlichen Abend am heimischen Kamin. Jill 111 / pixabay.com

Noch ist der Ofen nicht aus: Im Zuge der europaweiten Verordnung sind Betreiber dazu aufgefordert, ihre alten Öfen zu modernisieren. Ende 2020 läuft die nächste Frist ab.


Noch ist der Ofen nicht aus: Im Zuge der europaweiten Verordnung sind Betreiber dazu aufgefordert, ihre alten Öfen zu modernisieren. Ende 2020 läuft die nächste Frist ab. Dann sind alle kleinen und mittleren Feuerungsanlagen auszutauschen oder entsprechend den gültigen Grenzwerten nachzurüsten, deren Typprüfung zwischen dem 1. Januar 1985 bis einschließlich 31. Dezember 1994 erfolgte.

Darauf weist jetzt der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. hin. Ansonsten droht ihnen die Stilllegung. Wer sich darüber informieren möchte, ob seine Holzfeuerung noch die geforderten Emissionswerte einhält, kann dies im Internet recherchieren.

Der Bundesverband hat in Zusammenarbeit mit den Herstellern von Kaminöfen, Kachelöfen und Heizkaminen sowie Pellet-Einzelöfen eine umfassende Online-Datenbank mit derzeit über 6.500 Geräten aufgebaut. Dort kann sich jeder unter www.cert.hki-online.de über die einzelnen Typen und deren Messergebnisse informieren.

STARTSEITE