Karriere

Bernhard Mattes einstimmig wiedergewählt als VDA-Präsident

  • In KARRIERE
  • 16. November 2018, 17:00 Uhr
  • ampnet
img
Bernhard Mattes. Foto: Ford

.

Bernhard Mattes (63), seit 1. März 2018 Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), wurde heute auf der VDA-Mitgliederversammlung in Berlin vom VDA-Vorstand in seinem Amt bestätigt und einstimmig für zwei Jahre gewählt. Neu in den VDA-Vorstand gewählt wurde Bram Schot, Kommissarischer Vorsitzender des Vorstands der Audi AG und Mitglied des Vorstands Vertrieb und Marketing.

Als Vizepräsidenten und weitere Präsidiumsmitglieder wurden wiedergewählt Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG, Dr. Daniel Böhmer, Vorsitzender der Geschäftsführung F. X. Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, und Arndt G. Kirchhoff, Geschäftsführender Gesellschafter der Kirchhoff Gruppe.

Die VDA-Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt: Dr. Oliver Blume, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG; Dr. Rolf Breidenbach, Hella KGaA Hueck & Co.; Dr. Elmar Degenhart, Continental AG; Dr. Volkmar Denner, Robert Bosch GmbH; Dr. Herbert Diess, Volkswagen AG; Gunnar Herrmann, Ford-Werke GmbH; Harald Krüger, Bayerische Motoren Werke AG; Michael Lohscheller, Opel Automobile GmbH; Gertrud Moll-Möhrstedt, Akkumulatorenfabrik Moll GmbH + Co. KG; Andreas Renschler, Traton AG; Wolf-Henning Scheider, ZF Friedrichshafen AG; Gero Schulze Isfort, Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG; Jürgen Spier, Spier GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG; Dr. Stefan Wolf, Elring Klinger AG. (ampnet/Sm)

STARTSEITE