Börse

DAX lässt weiter nach - Trump hofft auf stabilen Ölpreis

  • In FINANZEN
  • 5. Dezember 2018, 17:35 Uhr
  • dts
img
Frankfurter Wertpapierbörsedts

.

Frankfurt/Main - Am Mittwoch hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.200,24 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,19 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Damit holte der DAX die kräftigen Kursverluste an den US-Börsen vom Vortag nach, die dort am Dienstag erst nach Börsenschluss im Xetra-Handel richtig an Fahrt aufgenommen hatten. Am Mittwoch gab es keine Vorgaben aus den USA, weil die Börsen dort zu Ehren der verstorbenen US-Präsidenten George Bush geschlossen blieben. Dafür meldete sich der amtierende US-Präsident Donald Trump kurz vor dem Staatsbegräbnis noch mit einem Appell an die Erdölproduzenten zu Wort: "Hopefully OPEC will be keeping oil flows as is, not restricted. The World does not want to see, or need, higher oil prices", schrieb Trump auf Twitter.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag fast unverändert. Ein Euro kostete 1,1342 US-Dollar (+0,01 Prozent). Der Goldpreis ließ minimal nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.237,64 US-Dollar gezahlt (-0,08 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,08 Euro pro Gramm.


STARTSEITE