Motor-Technik

im Winter sicher unterwegs mit Schneeketten

  • In TECHNIK
  • 7. Dezember 2018
  • Redaktion
img
@ Canislupus (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Wenn Sie geplant haben sich dieses Jahr mit dem Auto oder dem Wohnmobil in ein Wintersportgebiet aufzumachen, dann sollten die jeweiligen Regeln der einzelnen Länder kennen. Daher haben wir in diesem Artikel die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Generell ist es so, dass überall wo das Verkehrszeichen mit einer blauen, runden Tafel mit Schneekettensymbol auftaucht, Schneeketten aufgezogen werden müssen. Dies bedeutet konkret, das Anbringen von Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern. Dabei gilt aber auch, nur wenn nötig mit Schneeketten zu fahren, damit der Asphalt nicht unnötig stark beansprucht wird. Zusätzlich sieht der Gesetzgeber bei der Fahrt mit Schneeketten eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h vor. Außerdem ist zu beachten, dass in Österreich nur Schneeketten mit der ÖNORM V5117 bzw. V5119 oder EU-genehmigte Schneeketten verwendet werden dürfen. Die Nutzung von sogenannten Anfahrhilfen wie etwa Schneesocken als Schneekettenersatz ist hier nicht zulässig.

Gesetzliche Vorschriften per Land
Wenn Sie sich gerade für den Wintersporturlaub auf den Weg in winterliche Regionen machen, wollen Sie natürlich nicht nur sicher, sondern auch gesetzestreu unterwegs sein. Schließlich möchte man keine empfindliche Strafe oder den eignen Versicherungsschutz riskieren. Daher finden Sie hier die wichtigsten Vorschriften per Land kur zusammengefasst, sodass Sie sorgenfrei unterwegs sein können. 

Deutschland
In Deutschland finden sich zahlreiche reizvolle Wintersportgebiete, etwa in den Alpen oder dem Mittelgebirge. Aber wie sieht es in Deutschland mit den Vorschriften aus? Eine Schneekettenpflicht kann für bestimmte Strecken durch ein blaues Schild mit Schneekettensymbol angeordnet werden (Verkehrsschild 268 nach StVO). Es genügt, wenn die Antriebsräder mit den Ketten ausgestattet werden und es gilt eine maximale Geschwindigkeit von 50 km/h (§3 Absatz 4).
Bitte beachten Sie hierbei: sobald das Schild zu sehen ist, gilt auch die Schneekettenpflicht. Wie Sie als Fahrer selber die Situation einschätzen ist hierbei nicht relevant. Bei einem Verstoß können Sie mit einer Strafe von 20€ rechnen.

Österreich
Auch im, für den Skiurlaub beliebten, Nachbarland Österreich wird eine Schneekettenpflicht durch ein entsprechendes Verkehrszeichen angekündigt. Hier gibt es jedoch keinen einheitlichen Bußgeldkatalog, sodass im Falle eines Unfalls Strafen bis zu 5.000€ betragen können. Somit sollte man die Schneeketten in Österreich sicher nicht vergessen und im Fahrzeug mit dabei haben.

Schweiz
Im Staatsgebiet der Eidgenossenschaft beträgt das Bußgeld umgerechnet etwa 80€, wenn Sie bei entsprechender Vorschrift ohne Schneeketten unterwegs sind. Auch in der Schweiz macht es also Sinn die Ketten mitzuführen.

Frankreich
Bei den französischen Nachbarn fällt bei Nichtbeachtung der Regeln eine Strafe von 135€ an und es kann Ihnen die Weiterfaht untersagt werden. Wenn Sie sich also auf den Weg in ein Skigebiet in Frankreich machen, sollten Sie daher auch hier immer Schneeketten im Gepäck haben!

Italien
Auch wenn Italien nicht für hohe Verkehrsbußgelder und einen eisigen Winter bekannt ist, werden fehlende Schneeketten auch hier geahndet. Wenn Sie ohne Schneeketten unterwegs sind steht ein Bußgeld von etwa 80€ an.

Schneeketten mit  Assistenzsystemen nutzen
Moderne Fahrzeuge sind in der Regel mit Assistenzsystemen wie ESP / ASR ausgestattet.  Diese Systeme sind dafür gedacht zu verhindern, dass es zu einem Durchdrehen der Reifen oder einem Ausreißen des Fahrzeugs beim Bremsen kommt. Diese Systeme können durch angebrachte Schneeketten unter Umständen negativ beeinflusst werden.
Daher sollten die Systeme in Ihrem Fahrzeug ausgeschaltet sein, besonders im  Tiefschnee und bei der Fahrt bergauf. Denn in solchen Fällen sollen die Räder gerade durchdrehen, um so zusätzliche Traktion zu schaffen und dies kann durch ESP und ASR verhindert werden.
Schneeketten können Sie heutzutage ganz einfach online bei spezialisierten Shops bestellen. Mithilfe eines Konfigurators können Sie eine passende Kette für Ihre Reifengröße finden, dabei sollten Sie auch auf die Vorgaben des Herstellers achten, denn bei kleinen Radkästen kann es sein, dass Sie eine spezielle Laufflächen-Schneekette benötigen. Dies sollten Sie unbedingt vorher prüfen, da ansonsten ein Schaden beim Einlenken entstehen kann.

STARTSEITE