Zugverkehr

Bahn: Auch Güterverkehr wegen Warnstreiks erheblich eingeschränkt

img
Güterzug auf Gleisanlagedts

.

Berlin - Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hat auch zu erheblichen Einschränkungen des Güterverkehrs der Deutschen Bahn geführt. Das teilte die Bahn am Montagmorgen mit.

Zuvor hatte das Unternehmen bereits mitgeteilt, dass der Fernverkehr vorübergehend bundesweit eingestellt wurde. Auch der Regionalverkehr, einschließlich des S-Bahn-Verkehrs in Ballungsräumen, sei in allen Regionen bundesweit massiv betroffen. In den großen Bahnhöfen würden teilweise auch die Reise- und Ansagezentren bestreikt, so die Bahn weiter. Gewerkschaftsangaben zufolge sollen die Streikmaßnahmen noch bis 9 Uhr andauern.

Auch im Anschluss rechnet die Bahn weiter mit Störungen. Deswegen wurde die Zugbindung für "Spar- und Supersparpreis-Tickets" aufgehoben. Alle Tickets behielten ihre Gültigkeit bis zum kommenden Sonntag, teilte der Konzern mit. Kunden im Fernverkehr, die flexibel reisen können, empfehle man, auf Dienstag auszuweichen.

Tickets und Reservierungen werden laut Bahn kostenlos erstattet, wenn streikbedingt die Reise nicht wie geplant möglich ist.

STARTSEITE