Motorsport

Mercedes-AMG C 63 DTM dreht Abschiedsrunden

  • In SPORT
  • 10. Dezember 2018, 09:48 Uhr
  • Ralf Loweg
img
mid Groß-Gerau - Der Mercedes-AMG C 63 DTM dreht auf der Rennstrecke im spanischen Jerez seine Abschiedsrunden. ITR GmbH / Daimler

Da dürfte bei einigen Motorsport-Fans etwas Wehmut aufkommen. Denn der Mercedes-AMG C 63 DTM dreht noch ein paar Abschiedsrunden.


Da dürfte bei einigen Motorsport-Fans etwas Wehmut aufkommen. Denn der Mercedes-AMG C 63 DTM dreht noch ein paar Abschiedsrunden. Die HWA AG, langjährige Entwicklungs- und Einsatzmannschaft des Stuttgarter Herstellers in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM), setzt beim sogenannten "Young-Driver-Test" im spanischen Jerez noch einmal den 2018er-Rennwagen ein.

Mercedes hat sich zwar zum Saisonende 2018 aus der DTM verabschiedet, doch in Jerez wird ein DTM-Auto mit dem Stern auf der Motorhaube noch einmal gemeinsam mit den bisherigen Rivalen Audi und BMW auf einer Rennstrecke zu sehen sein. Für den Test nominierte HWA neben dem Spanier Daniel Juncadella die Youngster Jake Dennis (23), Jake Hughes (24), Thomas Preining (20) und Ferdinand Habsburg (21). Insbesondere die Nominierung des Österreichers Habsburg ist eine Überraschung, denn das Talent aus der Formel 3 war ursprünglich bei Audi für den Test in Jerez vorgesehen.

Audi und BMW werden auch in der kommenden Saison in der DTM an den Start gehen. Dazu soll die britische Nobel-Marke Aston Martin Kunden-Fahrzeuge einsetzen. Ob die einst so populäre Tourenwagenserie aber langfristig ohne Mercedes über die Runden kommt, steht in den Sternen.

STARTSEITE