Unternehmen

Baugewerbe legt weiter zu

img
Straßenbaudts

.

Wiesbaden - Das Baugewerbe in Deutschland legt weiter zu. Im September 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 6,0 Prozent höher als im September 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit.

Im September 2018 waren im Bauhauptgewerbe zudem 2,2 Prozent mehr Beschäftigte tätig als im Vorjahresmonat. Alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes verbuchten Umsatzzuwächse im Vorjahresvergleich. Im Tiefbau waren die Umsätze im neunten Monat des Jahres um 12,5 Prozent und im Hochbau um 1,0 Prozent höher als im September 2017. Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des gesamten Bauhauptgewerbes stiegen sie im Rohrleitungstiefbau, Brunnenbau und Kläranlagenbau mit +23,1 Prozent sowie beim Bau von Straßen und Bahnverkehrsstrecken mit +13,2 Prozent am deutlichsten. Den geringsten Umsatzzuwachs gab es im Wirtschaftszweig Abbrucharbeiten und vorbereitende Baustellenarbeiten mit +4,1 Prozent gegenüber September 2017. Im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2017 stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe in den ersten neun Monaten 2018 um 7,1 Prozent, so die Statistiker weiter.

Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 2,4 Prozent.

STARTSEITE