Kriminalität

Polizei nimmt mutmaßlichen Darknet-Käufer in Nordrhein-Westfalen fest

img
Blaulicht der Polizei Bild: AFP

Die Polizei hat in Nordrhein-Westfalen einen 43-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der nach Erkenntnissen der Ermittler im Darknet illegale Schusswaffen und Munition erwerben sowie Sprengstoff verkaufen wollte.

Die Polizei hat in Nordrhein-Westfalen einen 43-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der nach Erkenntnissen der Ermittler im Darknet illegale Schusswaffen und Munition erwerben sowie Sprengstoff verkaufen wollte. Bei dem Einsatz wurde auch die Wohnung des Mannes in Fröndenberg an der Ruhr durchsucht, wie die Staatsanwaltschaft Köln am Mittwoch mitteilte. Dabei wurden Gegenstände gefunden, die vermutlich unter das Sprengstoffgesetz fallen.

Im Einsatz waren demnach Beamte des Polizeipräsidiums Dortmund unter Leitung der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) Nordrhein-Westfalen bei der Kölner Staatsanwaltschaft. Das Verfahren gegen den 43-Jährigen war aufgrund von Ermittlungen des Bundeskriminalamts (BKA) eingeleitet worden.

STARTSEITE