Auto

Schot wird zum Jahreswechsel neuer Audi-Chef

img
Bram Schot Bild: AFP

Neuer Chef der VW-Tochter Audi wird zum ersten Januar Bram Schot. Der Niederländer hatte den Posten seit Juni bereits kommissarisch ausgeführt, als der damalige Chef Rupert Stadler in Untersuchungshaft genommen wurde.

Neuer Chef der VW-Tochter Audi wird zum ersten Januar Bram Schot. Wie der Autobauer am Mittwoch mitteilte, berief der Aufsichtsrat den Niederländer auf den Posten, den er seit Juni bereits kommissarisch ausgeführt hatte. Schot übernahm damals von Rupert Stadler, der wegen der Dieselaffäre in Untersuchungshaft genommen wurde. Anfang Oktober trennte sich Volkswagen von Stadler.

Mit der Neubesetzung seien "wichtige Weichen für die zukunftsfähige Ausrichtung des Unternehmens" gestellt worden, sagte VW-Chef Herbert Diess, der auch im Audi-Aufsichtsrat sitzt. Schon in den vergangenen Monaten habe Schot "überzeugende Arbeit geleistet". Betriebsratschef Peter Mosch sagte zu der Personalie, die Belegschaft erwarte nun, dass Schot Audi "zurück an die Spitze führen" werde.

Stadler war Ende Oktober unter Auflagen aus der Untersuchungshaft freigekommen. Er soll versucht haben, in den Ermittlungen wegen des Dieselskandals bei Audi Zeugen oder Beschuldigte zu beeinflussen.

STARTSEITE