Auto

Harley-Davidson LiveWire: Voll-HD

img
mid Groß-Gerau - Mit der LiveWire läutet Harley-Davidson die elektrifizierte Zukunft der Kult-Marke ein. Harley-Davidson

2019 markiert für Harley-Davidson einen Meilenstein in der langen Geschichte des Unternehmens: Mit der LiveWire wird die erste elektrisch angetriebene Harley auf die Straße rollen. Jetzt nennt die Kult-Marke ein paar neue Details.


2019 markiert für Harley-Davidson einen Meilenstein in der langen Geschichte des Unternehmens: Mit der LiveWire wird die erste elektrisch angetriebene Harley auf die Straße rollen. Jetzt nennt die Kult-Marke ein paar neue Details.

Von einem außergewöhnlichen und vernetzten Fahrerlebnis ist bei Harley-Davidson die Rede, ebenso von imposanter Beschleunigung, agilem Handling, hochwertigen Materialien, bester Verarbeitung und einer ganzen Palette von elektronischen Fahrhilfen. Das alles soll die LifeWire bieten und alte und neue Kunden vom neuesten Produkt aus dem Hause HD überzeugen.

Für die Evolution der Marke sorgt ein vollelektrischer Antrieb ohne Kupplung und Getriebe, bei dem ab der ersten Sekunde das volle Drehmoment zur Verfügung steht und die Maschine in weniger als dreieinhalb Sekunden von 0 auf 60 mph (96,56 km/h) beschleunigt. Dank Fahrhilfen wie Traktionskontrolle und ABS sowie einem speziell für die Maschine entwickeltem Fahrwerk soll sie auch Kurvenräubern den nötigen Fahrspaß bringen. In der Stadt seien bis zu 177 Kilometer Reichweite möglich, lässt Harley-Davidson wissen. Wie weit diese beim Landstraßen-Einsatz schrumpft, ist noch ungewiss.

Und weil Elektrifizierung bei den Zweiradbauern aus Milwaukee gerade eines der beherrschenden Themen ist, zeigen sie auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas gleich noch zwei Konzepte: Beide könnten künftig die urbane Mobilität per Zweirad ermöglichen, heißt es bei Harley-Davidson. Es bleibt spannend.

STARTSEITE