Tiere

Wolfsschäden: EU-Agrarkommissar sagt Tierhaltern Hilfe zu

  • dts
  • In POLITIK
  • 17. Januar 2019, 14:06 Uhr
img
Schafdts

.

Brüssel - EU-Agrarkommissar Phil Hogan will deutschen Viehhaltern helfen, deren Herden von Wölfen bedroht sind. "Es gibt immer mehr Wölfe in Deutschland. Wir wissen um die Bedrohung, die Wolfsrudel für Tierhalter in einigen Regionen Deutschlands bedeuten, und wollen dies in unseren Bestimmungen zur Förderung des ländlichen Raums berücksichtigen", sagte Hogan dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben).

Der irische Konservative sagte betroffenen Landwirten konkrete Hilfe zu: "Wir bieten eine 100-prozentige Erstattung der Kosten für Schutzzäune und Wachhunde an. Zudem sollen Betroffene Entschädigungszahlungen für gerissene Tiere erhalten", so Hogan. "Es geht um Prävention und Hilfe", so der EU-Agrarkommissar. Für die Umsetzung der Hilfsmaßnahmen sind die Bundesländer verantwortlich. Die EU-Kommission hatte bereits die Regeln für staatliche Beihilfen geändert, damit es hier eine volle Erstattung der Kosten seitens der Bundesländer geben kann. Nun soll dies auch bei Erstattungen gelten, die über EU-Fonds wie dem Europäischen Landwirtschaftsfonds laufen.

STARTSEITE