Getränke

Brauereien wollen Kaloriengehalt von Bieren auf Flaschenetikett angeben

img
Gäste auf dem Oktoberfest feiern mit Bier Bild: AFP

Sieben Bier sind eine Mahlzeit: Diesen Spruch können Verbraucher bald selbst überprüfen. Denn Deutschlands Brauereien werden künftig den Kaloriengehalt auf dem Flaschenetikett ihrer Biere angeben.

Sieben Bier sind eine Mahlzeit: Diesen Spruch können Verbraucher bald selbst überprüfen. Denn Deutschlands Brauereien werden künftig den Kaloriengehalt auf dem Flaschenetikett ihrer Biere angeben. Im Laufe dieses Jahres werde die Kennzeichnung schrittweise eingeführt, kündigten der Deutsche Brauer-Bund und der Verein Private Brauereien Deutschland am Freitag an.

Die Brauereien starten die Kalorienkennzeichnung freiwillig; sie empfehlen ihren Mitgliedsfirmen, die Initiative umzusetzen. Die Branche kommt damit einem Appell der Europäischen Union nach - und den Wünschen von Verbrauchern. 

In einer Umfrage im Auftrag des Brauer-Bundes unter 2052 Teilnehmern sagten 52 Prozent, sie würden es begrüßen, wenn auf allen alkoholischen Getränken die Kalorienangabe auf dem Etikett zu finden wäre. Nur ein Drittel der Befragten gab an, das wäre ihnen egal.

Die Umfrage ergab auch, dass viele Befragte den Kaloriengehalt eines Bieres überschätzen. Ein Pils hat nach Angaben der Branche pro 100 Milliliter rund 40 Kilokalorien. 42 Prozent der Befragten schätzten diese Zahl höher ein, 31 Prozent wussten keine Antwort. Richtig lagen immerhin 19 Prozent.

Die Brauereiverbände betonten, dass bereits heute "bei jedem deutschen Bier dessen Zutaten auf dem Etikett" stehen - "im Unterschied zu anderen alkoholischen Getränken". Künftig wolle die Branche auch den Brennwert (Kalorien) kennzeichnen "und so einen Beitrag zu besserer Verbraucherinformation und mehr Transparenz leisten".

Auf europäischer und nationaler Ebene stehen die Brauereiverbände bereits in Kontakt mit den Verbänden der Weinwirtschaft und Spirituosenindustrie, um für die Zukunft eine Zutaten- und Brennwert-Kennzeichnung für sämtliche alkoholische Getränke zu erreichen. 100 Milliliter Wein haben etwa 70 Kilokalorien, Whisky etwa 250 Kilokalorien. Allerdings sind die Mengen, die getrunken werden, auch meist geringer.

Alkoholfreie Biere und alkoholfreie Biermischgetränke mit weniger als 1,2 Prozent Alkohol müssen bereits mit den Nährwertangaben versehen werden. Für Getränke mit einem höheren Alkoholgehalt gilt dagegen eine Ausnahmeregelung. Die EU-Kommission hält dies für nicht mehr gerechtfertigt.

STARTSEITE