Gesellschaft

Studie: Migranten haben mehr Unternehmergeist

img
Lukas Podolski in seinem Dönerladen Bild: AFP

Migranten haben laut einer Studie der staatlichen KfW-Bank mehr Unternehmensgeist als der Rest der Bevölkerung. Gründe dafür sind demnach zum einen ein stärkerer Wunsch nach Selbstständigkeit sowie schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Migranten haben laut einer Studie mehr Unternehmensgeist als der Rest der Bevölkerung. Wie die staatliche KfW-Bank am Montag mitteilte, waren im Durchschnitt der Jahre 2013 bis 2017 insgesamt 21 Prozent aller Unternehmensgründer Migranten - ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung liegt aber nur bei 18 Prozent. Gründe dafür sind demnach zum einen ein stärkerer Wunsch nach Selbstständigkeit sowie schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

"Migranten sind ein unverzichtbarer Teil des Gründungsgeschehens in Deutschland", erklärte der Chefvolkswirt der KfW, Jörg Zeuner. Wie die Studie zeigt, geben 38 Prozent der Migranten grundsätzlich der Selbstständigkeit den Vorzug vor abhängiger Beschäftigung. In der gesamten Bevölkerung wären nur 29 Prozent lieber selbstständig als angestellt. Ein wichtiger Faktor für diesen Unterschied sei, dass viele Migranten durch eine größere Risikofreude und mehr unternehmerische Vorbilder aus ihrer Herkunftskultur geprägt sind.

Darüber hinaus seien Migranten im Mittel schlechter qualifiziert und hätten deshalb schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, hieß es. So haben 46 Prozent der Migranten keinen oder keinen in Deutschland anerkannten Berufsabschluss. In der gesamten Erwerbsbevölkerung sind es 22 Prozent. Deshalb machen sich viele Migranten selbstständig, weil sie keine besseren Erwerbsalternativen sehen. Dieser sogenannte Notgründeranteil liegt mit 38 Prozent deutlich über dem Gesamtdurchschnitt von 31 Prozent.

Etwa ein Drittel der Migranten lebt in einem Haushalt, in dem nicht Deutsch gesprochen wird. Unter ihnen liegt der Anteil der Notgründungen bei 48 Prozent, weil sie noch mehr Probleme auf dem Arbeitsmarkt haben. Ein Großteil von ihnen eröffnet ein Restaurant oder einen Imbiss. Viele von ihnen leiden aber unter Finanzierungsschwierigkeiten.

STARTSEITE