Straßenverkehr

Plätze im ÖPNV durchschnittlich zu 22 Prozent ausgelastet

img
Fahrgäste in einer Straßenbahndts

.

Wiesbaden - Im Jahr 2017 sind die Plätze der Fahrzeuge im gesamten öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) durchschnittlich zu 22 Prozent ausgelastet gewesen. Die Auslastung für Eisenbahnen und S-Bahnen lag bei 26 Prozent, für Straßenbahnen (einschließlich Stadt- und U-Bahnen) bei 18 Prozent und für Linienbusse bei 20 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit.

Diese Anteile sind seit Jahren relativ konstant. Der Auslastungsgrad der Sitz- und Stehplätze errechnet sich aus der Relation der tatsächlichen Beförderungsleistung (110 Milliarden Personenkilometer) zum möglichen Beförderungsangebot (496 Milliarden Platzkilometer). Die Fahrgastbesetzung der Verkehrsmittel im ÖPNV kann dabei je Fahrt stark vom Mittelwert abweichen, so die Statistiker weiter.

STARTSEITE