Umwelt

Moderne Abwasseraufbereitung - Ressourcen schonen

  • Redaktion
  • In UMWELT
  • 22. Januar 2019
img
@ PublicDomainImages (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

.

Haushalte und Unternehmen verbrauchen Tag für Tag unzählige Liter Wasser. Damit das Abwasser wieder für den natürlichen Wasserkreislauf aufbereitet werden kann, wird Energie benötigt. Kläranlagen funktionieren in diesen modernen Tagen mit komplizierten Verfahren.

Großer Energiebedarf für Frischwasser

Die Belüftungsmechanismen in den Kläranlagen, die für die Versorgung mit Luft nach Bedarf in den Belebungsbecken sorgen, verbrauchen viel Energie. In zahlreichen Regionen des Landes beträgt der Energiebedarf bei der Wasseraufbereitung für die Belebungsbecken bis zu 80 Prozent der Gesamtkosten der Unterhaltung einer Kläranlage. Doch es gibt eine innovative Lösung, die den Betrieb einer Kläranlage wieder rundum effizient macht. Das Unternehmen AERZEN hat ein Gebläse entwickelt, mit dem jede Belüftungstechnik in einer Kläranlage kostengünstig betrieben werden kann.

Kombinierte Belüftungsmethoden für kleine und große Kläranlagen

Mit der innovativen Kombination aus Hybrid-, Blower- und Turbogebläse erfolgt die Belüftungstechnik nach Bedarf günstig. Sogar Versorgungsspitzen werden effizient aufgefangen, sodass die Energiekosten dauerhaft und gleichmäßig in jeder Kläranlage gesenkt werden können. Da die neue Entwicklung im Bereich Abwasserrecycling bis ins Detail durchdacht ist, ist auch die Anschaffung der neuen Gebläsetechnik sehr preisgünstig. Innerhalb von nur zwei Jahren kann sich die Modernisierung einer Kläranlage amortisieren. Dieser Zeitrahmen ist im Vergleich zu anderen Investitionen sehr kurz. Daher können sich öffentliche Abwasserbetriebe auch kurzfristig für die Anschaffung der einzigartigen Erfindung entscheiden, denn diese Investition kann mit guten Argumenten ihren Platz im Haushaltsplan finden.

Service aus einer Hand für die perfekte Abwasseraufbereitung

Die große Leidenschaft der Spezialisten des Unternehmens AERZEN ist die moderne Abwasseraufbereitung. Deshalb bieten sie für alle Kläranlagen viele Serviceleistungen an. Nach einer ersten Kontaktaufnahme beginnt die gründliche Beratung zur Sanierung einer Kläranlage mit einem Audit vor Ort. Neben dem Volumenstrom, dem Systemdruck, und der Temperatur wird auch die kW-Leistung der Anlage gemessen. Diese Daten werden sorgfältig analysiert. Sogar die Versorgungsspitzen werden bei der Auswertung der Daten berücksichtigt. Auf der Basis der Analyse entwickeln Spezialisten ein individuelles Konzept für die Kläranlage. Insbesondere die Analyse der vorhandene Gebläsestation wird in einem weiteren Beratungsgespräch eingehend anhand von Diagrammen besprochen. Daten wie Lastgänge, Energieverbrauch und Temperaturen sind die Grundlage für einen sinnvollen Lösungsvorschlag, mit dem bis zu 30 Prozent der Energie eingespart werden kann. Bereits heute gibt es zahlreiche Gemeinden, die von der großen Kostenersparnis profitieren. Kläranlagen im In- und Ausland sind mit der neuartigen Kombination aus Hybrid-, Blower- und Turbogebläse ausgestattet worden. Zu den Gemeinden, die den Schritt in die Zukunft gewagt haben, gehören unter anderem Essen, Görlitz und Aachen.

STARTSEITE