Technologie

Trump fordert Fokus der Regierung auf Bereich Künstliche Intelligenz

img
US-Präsident Trump Bild: AFP

Der Bereich Künstliche Intelligenz (KI) soll nach dem Willen von US-Präsident Donald Trump eine Priorität der Regierungspolitik werden. In Anordnung hieß es, 'sämtliche Ressourcen' müssten dafür verwendet werden, KI voranzubringen.

Der Bereich Künstliche Intelligenz (KI) soll nach dem Willen von US-Präsident Donald Trump eine Priorität der Regierungspolitik werden. In einer vom Weißen Haus verbreiteten Anordnung hieß es am Montag (Ortszeit), "sämtliche Ressourcen" müssten dafür verwendet werden, Künstliche Intelligenz voranzubringen.

Die USA hätten bereits "enorm" von ihrer internationalen Vorreiterrolle und Führungsposition auf diesem Gebiet profitiert, hieß es in der offiziellen Erklärung weiter. Trotzdem könne das Land nicht tatenlos herumsitzen und davon ausgehen, "dass diese Führungsrolle garantiert ist" - dafür entwickle sich die Künstliche Intelligenz weltweit zu rasch.

Eine konkrete Strategie oder konkrete Summen, die in KI investiert werden sollen, nannte Trump in der Erklärung hingegen nicht. Auf spezifische Länder nahm das Weiße Haus ebenfalls keinen Bezug, die Anordnung gilt aber als Ansage unter anderem an den Konkurrenten China, denn das Land investiert massiv in den Bereich KI.

Das Weiße Haus skizzierte in der Erklärung indes einige Wege zur weiteren Entwicklung der Künstlichen Intelligenz, etwa mehr Gelder für die Forschung und ein stärkerer Fokus im Bildungswesen. Nötig sei ein "Aktionsplan", um den Vorsprung der USA in Sachen KI zu sichern, denn diese sei letztlich entscheidend für "nationale und wirtschaftliche Sicherheitsinteressen" des Landes.

STARTSEITE