Geld

Valentinstag: Männer sind großzügiger

  • Rudolf Huber/wid
  • In UNTERNEHMEN
  • 12. Februar 2019, 10:06 Uhr
img
wid Groß-Gerau - Fast jeder zweite Deutsche schenkt nichts zum Valentinstag. RaboDirect Deutschland

Mehr als die Hälfte der Deutschen, nämlich 52 Prozent, gibt Geld für Geschenke zum Valentinstag aus. Vor allem junge Menschen wollen laut einer aktuellen forsa-Studie im Auftrag von RaboDirect dadurch ihre Liebe auch materiell ausdrücken.


Mehr als die Hälfte der Deutschen, nämlich 52 Prozent, gibt Geld für Geschenke zum Valentinstag aus. Vor allem junge Menschen wollen laut einer aktuellen forsa-Studie im Auftrag von RaboDirect dadurch ihre Liebe auch materiell ausdrücken.

Klassiker zum 14. Februar sind Blumen und Süßigkeiten oder romantische Candle-Light-Dinner. 20 Prozent der Befragten lässt für das Präsent zwischen 10 und 30 Euro springen, bei 13 Prozent sind es bis zu 50 Euro. Und vier Prozent der Deutschen geben sogar mehr als 100 Euro aus.

"Im Geschlechtervergleich zeigen sich hierzulande die Männer etwas großzügiger als die Frauen", heißt es. Laut der Studie sind 57 Prozent von ihnen bereit, eine kleine oder größere Aufmerksamkeit zu kaufen. Frauen sind zurückhaltender, sie planen nur zu 48 Prozent etwas Vergleichbares. Dafür setzen sie eher auf persönliche Gesten wie ein selbstgemachtes Frühstück oder einen Abend zu zweit.

STARTSEITE