Auto

Die mid-Zeitreise: 50 Jahre Fiat 130

  • Motor-Informations- Dienst (mid)
  • In MOTOR
  • 15. Februar 2019, 14:19 Uhr
  • 5 Bilder
img
mid Groß-Gerau - Staatsmännisch: Der fünfsitzige Fiat 130 mit seinem Sechszylinder-V-Motor leistet 140 PS und bringt es auf 180 km/h Spitze. Fiat

Am 3. März 1969 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 18 Jahrgang über die Markteinführung des Fiat 130.


Am 3. März 1969 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 18 Jahrgang über die Markteinführung des Fiat 130.

Fiat - "der Große" mit 2,8-Liter-Automatik

Der neue fünfsitzige Fiat 130 mit seinem Sechszylinder-V-Motor mit 2.860 ccm (140 PS) bringt 180 km/h Spitze. Die beiden oben liegenden Nockenwellen (eine je Zylinderreihe) werden von einem Z Zahnriemen wie bei den 124 Sportwagen und den 125 Modellen angetrieben. Die Limousine ist serienmäßig mit automatischem Getriebe ausgestattet. Sie kann jedoch auch mit einem normalen Getriebe geliefert werden. Damit steht den Fiat-Anhängern der seit langem erwartete "Große" zur Verfügung, der als Abschluss der Fiat-Familie nunmehr wieder den Aufstieg vom Kleinwagen bis zum Großen ohne Markenwechsel ermöglicht.

Vier unabhängig aufgehängte Räder

Die Räder sind unabhängig aufgehängt. Die Abfederung erfolgt vorn unter anderem mit einem Torsionsstab und hinten über Schraubenfedern. Die Scheibenbremsen wirken auf alle vier Räder. Zwei unabhängige Bremskreise, ein Bremskraftbegrenzer für die Hinterräder und eine Servo-Unterstützung bieten ein hohes Maß an Sicherheit. Eine Warnlampe am Armaturenbrett zeigt einen eventuellen Bremsflüssigkeitsverlust oder einen übermäßigen Verschleiß der Bremsbeläge an.

Lenkrad nach Wunsch

Der Fahrersitz ist waagerecht und senkrecht verstellbar. Das Lenkrad lässt sich in der Länge sowie nach oben und unten regulieren, sodass sich jeder Fahrer seine individuelle Lenkradposition einstellen kann. Körpergerechte und gut gepolsterte Rücksitze, große Fensterflächen und schmale Pfosten, übersichtlich angeordnete Bordinstrumente, ein umfangreiches, serienmäßiges Zubehör und eine perfekte Geräuschisolierung des Innenraumes sind weitere Merkmale einer gepflegten Ausstattung des Innenraumes, bei der die Heizung und Belüftung eine gleichmäßige Luftverteilung und eine fein dosierbare Wärmeregulierung garantiert. Ein heizbares Heckfenster verhindert das Beschlagen der Scheiben. Auf Wunsch kann der Fiat 130 mit einer Klima-Anlage ausgerüstet werden.

Umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen

Den Anforderungen nach aktiver und passiver Sicherheit der Insassen genügen die Sicherheits-Lenksäule sowie die verformbare Front- und Heckpartie. Bei der Karosserie mit ihrer klaren und übersichtlichen Linienführung wurde auf überflüssigen Chromzierrat verzichtet. Die Hochglanz-Acryl-Lackierung sichert eine lange Lebensdauer. Die Felgen sind aus einer Leichtmetall-Legierung, die beiden Doppelscheinwerfer mit Halogen-Lampen ausgerüstet.

Geräumiger Kofferraum

Der Kofferraum ist sehr geräumig und nahezu quadratisch gestaltet. Das Reserverad wurde senkrecht stehend an der Seite untergebracht. Der Tank befindet sich unter dem Kofferraumboden. Auf Wunsch werden lieferbar sein: hydraulische Servolenkung, Vorrichtung zur elektrischen Betätigung der Fensterscheiben und Lederpolsterung.

STARTSEITE