Auto

Focus ST neu mit 280-PS-Benziner

  • Rudolf Huber
  • In NEUHEITEN
  • 18. Februar 2019, 10:48 Uhr
img
mid Groß-Gerau - Es ist angerichtet: Am Volant des Ford Focus ST kann der Pilot den Jekyll-&-Hyde-Charakter des Kompaktsportlers erfahren. Ford

Der neue Ford Focus ST hat gegenüber seinem auch schon nicht gerade schwachbrüstigen Vorgänger nochmal ordentlich zugelegt. Der im Sommer 2019 als Schrägheck und Kombi debütierende Kompakt-Kraftsportler leistet als 2,3 Liter großer EcoBoost-Turbo-Benziner muntere 280 PS - ein Plus von zwölf Prozent. Der Diesel erhöht um fünf auf 190 PS.


Der neue Ford Focus ST hat gegenüber seinem auch schon nicht gerade schwachbrüstigen Vorgänger nochmal ordentlich zugelegt. Der im Sommer 2019 als Schrägheck und Kombi debütierende Kompakt-Kraftsportler leistet als 2,3 Liter großer EcoBoost-Turbo-Benziner muntere 280 PS - ein Plus von zwölf Prozent. Der Diesel erhöht um fünf auf 190 PS.

Für den 100er-Sprint des Benzin-Modells verspricht das Ford-Performance-Team einen Wert von unter sechs Sekunden. Neben dem Sechsgang-Handschalter ist auch eine Version mit sportlicher 7-Gang-Automatik zu haben.

Neu ist der selektive Fahrmodus-Schalter für bis zu vier Fahrprogramme. Dadurch könne der ST wie Dr. Jekyll & Mr. Hyde mit zwei völlig verschiedenen Gesichtern auftreten: "Ein Knopfdruck genügt - und der angenehme Langstrecken-Tourer verwandelt sich in ein reinrassiges Performance-Fahrzeug", so Leo Roeks, Direktor von Ford-Performance in Europa. Die Preise wollen die Autobauer "rechtzeitig bekanntgeben".

STARTSEITE