Ratgeber

Elektro-Rasur schont trockene Haut

  • Lars Wallerang/mp
  • In GESUNDHEIT
  • 12. März 2019, 11:31 Uhr
img
mp Groß-Gerau - Trockene Männerhaut verträgt die Elektrorasur besser als Wasser und Rasierseife. Wort & Bild Verlag

Die klassische Nass-Rasur kann trockener Haut zusetzen. Darum raten Experten zum Elektro-Rasierer.


Die klassische Nass-Rasur kann trockener Haut zusetzen. Darum raten Experten zum Elektro-Rasierer. Der Elektrorasierer sei schonender, weil er ohne Wasser auskommt und die Fettschicht der Haut nicht angreift, erklärt Simone Böckenkrüger, Apothekerin aus Würzburg, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau".

Wer trotzdem nass rasiert, könne vorher etwas Rasiercreme in die Haut einmassieren und anschließend Rasierschaum darübergeben. Das Fett der Creme bilde eine zusätzliche Schutzschicht. "Thermalwasser wirkt ebenfalls reizlindernd, und der Wirkstoff Nicidin beugt bakteriellen Entzündungen vor", sagt Böckenkrüger.

Auch Frauen rät die Apothekerin zum Elektrorasierer, beispielsweise für die sensible Bikinizone. Auf diese Weise kommt es seltener zu Schnittverletzungen, und die Haut wird weniger gereizt. "Juckt sie nach dem Entfernen der Härchen, tut eine Creme mit Aloe vera gut." Sie beruhige und lindere den Juckreiz. Eine Zubereitung mit Ringelblume (Calendula) könne aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung ebenfalls helfen.

STARTSEITE