Politik

Trotz Bouteflikas Rückzieher Protestdemonstrationen in Algerien erwartet

  • AFP
  • In POLITIK
  • 15. März 2019, 05:21 Uhr
img
Protest gegen Verlängerung des vierten Mandats in Algier Bild: AFP

Auch nach dem Verzicht des algerischen Staatschefs Bouteflika auf eine fünfte Amtszeit wird für Freitag, den Tag des Gebets in den Moscheen, mit Protestdemonstrationen in der Hauptstadt Algier und anderen Städten gerechnet.

Auch nach dem Verzicht des algerischen Staatschefs Abdelaziz Bouteflika auf eine fünfte Amtszeit reißen die Proteste in dem nordafrikanischen Land nicht ab. Für Freitag, den Tag des Gebets in den Moscheen, wurde mit Demonstrationen in der Hauptstadt Algier und weiteren Städten gerechnet. Der 82-jährige, gesundheitlich schwer angeschlagene Bouteflika hatte nach wochenlangen Massenprotesten erklärt, dass er bei der Präsidentschaftswahl am 18. April doch nicht antreten werde.

Die Wahl wurde allerdings auf unbestimmte Zeit verschoben, wodurch Bouteflika zunächst an der Macht bleibt. Die Behörden stellten einen politischen Reformprozess in Aussicht, nach dessen Abschluss die Wahl nachgeholt werden soll. Die meist jugendlichen Demonstranten sehen darin ein Manöver. Sie fordern den Rücktritt des greisen Präsidenten und des gesamten Machtapparats.

STARTSEITE