Unternehmen

Großhandelspreise im Februar um 1,6 Prozent gestiegen

img
Euroscheinedts

.

Wiesbaden - Die Verkaufspreise im Großhandel sind im Februar 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,6 Prozent gestiegen. Der Anstieg hatte gegenüber dem Vorjahr im Januar 2019 bei +1,1 Prozent und im Dezember 2018 bei +2,5 Prozent gelegen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit.

Im Vormonatsvergleich waren die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im Februar 2019 um 0,3 Prozent höher. Besonderen Einfluss auf die Gesamtentwicklung im Vergleich zum Vorjahresmonat hatte im Februar 2019 die Preissteigerung im Großhandel mit Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln mit einem Plus von 16,5 Prozent (-0,5 Prozent gegenüber Januar 2019), so das Statistikamt weiter. Ebenfalls überdurchschnittlich gestiegen sind gegenüber Januar 2018 die Preise im Großhandel mit Obst, Gemüse und Kartoffeln (+7,8 Prozent). Darüber hinaus trug der Preisanstieg von 2,8 Prozent bei Mineralölerzeugnissen gegenüber dem Vorjahresmonat wegen seines hohen Gewichtes wesentlich zur Gesamtentwicklung bei.

Dagegen waren insbesondere die Preise für Altmaterial und Reststoffe (-5,4 Prozent) sowie für Datenverarbeitungsgeräte, periphere Geräte und Software (-3,5 Prozent) auf Großhandelsebene niedriger als im Februar 2018, so das Bundesamt.

STARTSEITE