Politik

Sicherheitskräfte in Marokko gehen mit Wasserwerfern gegen Demonstranten vor

  • AFP
  • In POLITIK
  • 24. März 2019, 08:29 Uhr
img
Polizei geht gegen Demonstranten vor Bild: AFP

Mit Wasserwerfern und Schlagstöcken sind Sicherheitskräfte in Marokko gegen eine Demonstration von Lehrern vorgegangen. Mehrere tausend Menschen demonstrierten am Samstag in der Hauptstadt Rabat gegen die Befristung von zehntausenden Lehrern, wie Journalisten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Als einige von ihnen in der Nacht vor dem Parlament ein improvisiertes Lager aufschlugen und dieses nach zwei Stunden langen Verhandlungen nicht räumen wollten, trieben Sicherheitskräfte die Menschen mit Wasserwerfern und Schlagstöcken auseinander.

Mit Wasserwerfern und Schlagstöcken sind Sicherheitskräfte in Marokko gegen eine Demonstration von Lehrern vorgegangen. Mehrere tausend Menschen demonstrierten am Samstag in der Hauptstadt Rabat gegen die Befristung von zehntausenden Lehrern, wie Journalisten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Als einige von ihnen in der Nacht vor dem Parlament ein improvisiertes Lager aufschlugen und dieses nach zwei Stunden langen Verhandlungen nicht räumen wollten, trieben Sicherheitskräfte die Menschen mit Wasserwerfern und Schlagstöcken auseinander.

Die 55.000 befristeten Lehrer des Landes demonstrieren seit Monaten regelmäßig. Sie fordern eine Gleichstellung mit unbefristet beschäftigten Lehrern. Sie bekommen zwar dasselbe Gehalt wie reguläre Lehrkräfte, haben nach eigenen Angaben aber nicht dieselben Rechte, beispielsweise bei der Rente. Verschiedene Vorschläge der Regierung zur Verbesserung ihrer Lage lehnten die Befristeten bisher ab.

STARTSEITE