Nordrhein

Hochhaus "Weißer Riese" in Duisburg planmäßig gesprengt

  • AFP
  • In NEWS
  • 24. März 2019, 14:28 Uhr
img
Hochhaussprengung in Duisburg Bild: AFP

In Duisburg ist ein 22-stöckiger Wohnblock gesprengt worden. Wie die Polizei mitteilte, verlief die Sprengung planmäßig. Das 'Weiße Riese' genannte Hochhaus aus den 1970er Jahren stürzte mit einem lauten Knall in einer gigantischen Staubwolke in sich zusammen.

In Duisburg ist am Sonntag ein 22-stöckiger Wohnblock gesprengt worden. Wie die Polizei der Ruhrgebietsstadt mitteilte, verlief die Sprengung planmäßig. Das "Weiße Riese" genannte Hochhaus aus den 1970er Jahren stürzte mit einem lauten Knall in einer gigantischen Staubwolke in sich zusammen, wie von der Polizei im Internetdienst Twitter veröffentlichte Videobilder zeigten.

Das rund 60 Meter hohe und 90 Meter breite Hochhaus im Stadtteil Hochheide war 1972 errichtet worden, in den vergangenen Jahren stand es leer. Als Vorsichtsmaßnahme hatte die Stadt eine Evakuierungszone und zusätzlich noch eine Sicherheitszone angeordnet. Laut Polizei gab es bei der Sprengung keine besonderen Vorkommnisse, die Einsatzkräfte dankten der Duisburger Bevölkerung für ihr "vorbildliches Verhalten".

STARTSEITE