Unternehmen

Zoll-Bericht: Versandhandel mit gefälschten Markenprodukten boomt

img
Zolldts

.

Bonn - Der Zoll beschlagnahmt im Versandhandel immer mehr Päckchen und Pakete mit Fälschungen. Die Beamten stellten im vergangenen Jahr mehr als 5 Millionen gefälschte Artikel sicher, berichtet die "Bild" (Montagsausgabe).

Dies ist ein Anstieg um fast 54 Prozent und die Ware hat einen Gesamtwert von 197 Millionen Euro. Das geht aus dem neuen Jahresbericht hervor, den der Zoll am Montag offiziell vorstellt. Zwei Drittel der falschen Markenartikel stammen demnach aus China: meist Sonnenbrillen, Taschen und Schmuck. Der Verkaufswert dieser Waren liegt bei mehr als 90 Millionen Euro. Auch bei Bestellung von Kleidung und Handys übers Internet handelt es sich immer häufiger um Fälschungen. "Diese Entwicklung zeigt den oftmals allzu sorglosen Umgang mit Onlinebestellungen", so das Finanzministerium.

STARTSEITE