Emirate

Bericht: Uber will Nahost-Konkurrenten Careem kaufen

img
Ein Careem-Auto liefert Ziegen im pakistanischen Karachi Bild: AFP

Der US-Fahrdienstvermittler Uber will einem Medienbericht zufolge seinen Konkurrenten in Nahost Careem aufkaufen. Uber wolle dafür 3,1 Milliarden Dollar (2,7 Milliarden Euro) zahlen, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. 

Der US-Fahrdienstvermittler Uber will einem Medienbericht zufolge seinen Konkurrenten in Nahost Careem aufkaufen. Uber wolle dafür 3,1 Milliarden Dollar (2,7 Milliarden Euro) zahlen, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Sonntag. Der Kauf solle am Dienstag offiziell angekündigt werden. 

Careem mit Sitz im Emirat Dubai arbeitet nach eigenen Angaben mit einer Million Fahrern in 90 Städten zusammen. Rund 30 Millionen Menschen nutzen demnach den Fahrdienst. 

Uber steht vor dem Börsengang, voraussichtlich im April. Er wird dem Unternehmen viel Geld in die Kasse bringen. Uber könnte Schätzungen zufolge mit bis zu 100 Milliarden Dollar bewertet werden.  

STARTSEITE