Computer

SAP-Chef nennt sein Unternehmen "stärker als je zuvor"

.

Walldorf - SAP ist nach Meinung von Vorstandschef Bill McDermott "stärker als je zuvor". Dass zwei Vorstände ohne Begründung gehen, Tausende Stellen gestrichen werden und Nutzer über unfertige Programm klagen, sieht der Chef des Unternehmens nicht als Krisenzeichen: Der Konzern müsse sich verändern, um stark zu bleiben, sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe).

Es sei Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen. SAP soll nach seinen Worten "noch effizienter" gemacht werden und gezielt auf die Wünsche und Forderungen der Kunden eingehen. Einen Richtungsstreit oder Integrationsprobleme der zugekauften Firmen gebe es nicht. "Unser Aufsichtsratsvorsitzender Hasso Plattner und ich sind vollständig auf einer Linie."

SAP habe in den vergangenen zehn Jahren ein ganzheitliches Portfolio an Cloud- und Geschäftsanwendungen geformt, dazu das Kerngeschäft rund die Datenbank HANA neu erfunden. "Jetzt haben wir alles was wir brauchen, um ganz neu durchzustarten." Die Marktkapitalisierung soll nach seinen Worten bis 2023 auf 250 bis 300 Milliarden Euro steigen. "Das Fundament dafür ist heute bereits gelegt."


STARTSEITE