China

Automesse Shanghai öffnet unter düsteren Vorzeichen die Tore

img
Vorstellung eines BMW-SUV in Schanghai Bild: AFP

Heute öffnet in Shanghai die wichtigste Automesse des weltgrößten Absatzmarktes China ihre Tore. Für die von dem Schwellenland abhängigen westlichen Autobauer ist China derzeit unsicheres Terrain.

Heute öffnet in Shanghai die wichtigste Automesse des weltgrößten Absatzmarktes China ihre Tore. Für die von dem Schwellenland abhängigen westlichen Autobauer ist China derzeit unsicheres Terrain: Zwei Jahrzehnte nahezu ungebremsten Wachstums neigen sich dem Ende zu. Außerdem wächst die einheimische Konkurrenz, angetrieben vom staatlich verordneten Umstieg auf Elektroautos. 

Die großen Hersteller werden deshalb auf der Messe vor allem mit Neuheiten im Bereich der E-Mobilität sowie mit SUVs aufwarten. Der Markt wird jedoch auf absehbare Zeit schwierig bleiben: Experten rechnen nach einem Minus im vergangenen Jahr auch für 2019 mit schrumpfenden Absatzzahlen. Die notwendigen Investitionen für den Aufbau einer Stromer-Flotte werden die Gewinne der Autohersteller zusätzlich belasten.

STARTSEITE