Berlin

Grütters setzt Koordinatorin für Hilfsangebote nach Brand in Notre-Dame ein

img
Architektin Barbara Schock-Werner Bild: AFP

Nach dem Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) eine Koordinatorin für Hilfsangebote Aus Deutschland eingesetzt. Die Architektin Barbara Schock-Werner soll die Hilfsangebote deutscher Experten .bündeln

Nach dem Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) eine Koordinatorin für Hilfsangebote Aus Deutschland eingesetzt. Die Architektin Barbara Schock-Werner soll die Hilfsangebote deutscher Experten und Sachverständiger  bündeln, wie Grütters am Donnerstag mitteilte.

Deutschland biete an, mit Experten am Wiederaufbau mitzuwirken. Das habe Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach einem Gespräch mit Grütters angekündigt. Notre-Dame habe nicht nur für Frankreich eine hohe symbolische Bedeutung, erklärte Grütters. Die Kathedrale präge als Unesco-Weltkulturerbe die gemeinsame kulturelle Identität in Europa. "Der kulturelle Verlust trifft uns alle."

Schock-Werner soll die bereits eingegangenen Hilfsangebote aus Deutschland koordinieren. Sie war von 1999 bis 2012 Dombaumeisterin des Kölner Doms. Schock-Werner werde mit Grütters am 30. April nach Paris reisen, um Grütters' französischen Kollegen Franck Riester Hilfe anzubieten. Mehrere Zusammenschlüsse im Bereich der Denkmalpflege und Schlosshütten stünden bereit, um technische Hilfe zu leisten, wenn Frankreich dies wünsche.

STARTSEITE