Umweltschutz

Schäuble schließt CO2-Steuer nicht aus

  • dts
  • In UMWELT
  • 20. April 2019, 17:03 Uhr
img
Wolfgang Schäubledts

.

Berlin - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine CO2-Steuer, die den Preis kohlenstoffhaltiger Produkte erhöht und damit zu weniger Emissionen anreizt, nicht ausgeschlossen. "Ob man Zertifikate verteuert oder eine Steuer erhebt: Das geht in dieselbe Richtung und sollte von den verantwortlichen Politikern geprüft werden", sagte Schäuble der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Zudem forderte er dazu auf, beim Klimaschutz schnell zu entscheiden. "Zehn Jahre weiterer Diskussionen können wir uns nicht leisten", so der Bundestagspräsident weiter. Wissenschaftler hätten dargelegt, "dass wir den Verbrauch fossiler Energien teurer machen müssen", so der CDU-Politiker. Europa sollte hier eine Vorreiterrolle übernehmen.

Lob äußerte der Bundestagspräsident für das starke Interesse von Kindern und Jugendlichen am Klimaschutz. "Wenn die Fridays-for-Future-Demonstrationen dazu beitragen, dass die Entscheidungen zum Klimaschutz vorankommen, dann zeigt dies: Unsere Demokratie funktioniert", sagte Schäuble der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

STARTSEITE